You are here

Mainschleifenbahn

stillgelegtes Bahngleis
stillgelegte Gleise

Im Jahr 2003 wurde unsere Gemeinde durch die Wiedereröffnung einer bereits stillgelegten alten Bahnstreckenlinie, der Mainschleifenbahn, um eine ganz besonders reizvolle Attraktion bereichert.

(rechts die Bahnstrecke zwischen Untereisenheim und dem alten Bahnhof Escherndorf vor der Wiederinbetriebnahme)

Am 14. Februar 1909 eröffnet, ist die Bahnlinie zwischen Seligenstadt und Volkach eine der letzten in Unterfranken noch vorhandenen Nebenbahnen aus der Zeit der königlich-bayerischen Staatsbahn.

Mainschleifenbahn
Bergauf, Vogelsburg im Rücken...

Die 10 Kilometer lange Trasse führt vom Maintal hinauf in die weite Gaulandschaft um den Bahnhof Seligenstadt. Mit 23 Promille Steigung gehört das Stück zwischen Astheim und dem ehemaligen Haltepunkt Escherndorf zu den steilsten Strecken Unterfrankens!

Auf knapp 4 Kilometern steigt die Trasse zwischen schattigen Streuobstwiesen, Auwäldern und grünen Weinbergen um mehr als 70 Meter. Sie gewährt dabei einen einmaligen Ausblick auf die berühmte Wallfahrtskirche Maria im Weingarten sowie auf die Weinorte Fahr und Untereisenheim.

Mainschleifenbahn
von Prosselsheim nach Seligenstadt

Auf der Weiterfahrt Richtung Prosselsheim und Seligenstadt sieht der Reisende an klaren Tagen im Norden die Rhön, im Osten die Hänge des Steigerwalds und Süden den Schwanberg bei Iphofen. Ein Panoramablick, den der Autofahrer kaum genießen kann.

 


Blick vom "Weißen Haus" an der Hauptstr. Würzburg-Volkach runter ins Maintal auf die Gemeinden Eisenheim/Fahr/Wipfeld.

 

Mainschleifenbahn
...über die Hauptstraße

Als technik-, wirtschafts-, und kulturgeschichtliche Einheit verbindet sie die Volkacher Mainschleife, eine der schönsten Landschaften Frankens über die Hauptbahn Würzburg - Schweinfurt mit der großen unterfränkischen Bischofsstadt, dem kulturellen Zentrum Unterfrankens, dem Anschlussknoten an das Schnellbahnnetz der DB: Würzburg.

Weiterführende Informationen sowie Fahrpläne und Tarife finden Sie auf den Seiten des Zweckverbandes Mainschleifenbahn unter

http://www.mainschleifenbahn.de.